Suche
Close this search box.

Fluggerätemechaniker (m|w|d)

Teilzeitangebot

Wir erwecken Ingenieurskunst zu düsenbetriebenem Leben!

Aufgaben und Tätigkeitsbereiche

Fluggerätmechaniker (m/w/d) der Fachrichtung Fertigungstechnik

  • produzieren Bauteile, Baugruppen und Systeme für den Fluggerätbau,
  • setzen Komponenten zusammen, z.B. zu Flugzeugrümpfen,
  • bringen Tragflächen, Triebwerke und Fahrwerke an,
  • fügen Strukturbauteile aus Metall oder Leichtbauteile aus Kunststoff durch Nieten, Schrauben, Kleben oder Schweißen zusammen,
  • montieren im und am Fluggerät Systemkomponenten wie hydraulische oder elektrische Anlagen und
  • führen Funktionstests und Funktionsmessungen durch.
Persönliche Stärken und Interessen

Sie haben

  • ein gutes technisches Verständnis,
  • Sinn für genaues Arbeiten sowie
  • motorisches Geschick.

Sie sind

  • verantwortungsbewusst
  • sorgfältig,
  • umsichtig und
  • teamfähig.
Ausbildung
  • reguläre Dauer: 3,5 Jahre
  • Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Ausbildungsdauer verkürzt werden. Dies geschieht auf Antrag in Abstimmung zwischen Ausbildungsbetrieb, der zuständigen Kammer und der Berufsbildenden Schule.
Rahmenbedingungen
  • Sie schließen einen Ausbildungsvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb ab.
  • Im 1. Ausbildungsjahr findet der Berufsschulunterricht an zwei Tagen, in den folgenden Ausbildungsjahren an einem Tag in der Woche statt.
  • Lernorte: Ausbildungsbetrieb, Berufsschule, überbetriebliche Lehrgänge der Kreishandwerkerschaft
  • Die Ausbildungsverordnung (betriebliche Ausbildung) sowie der Rahmenlehrplan (schulische Ausbildung) sind für alle Ausbildungsverhältnisse verbindlich.
Abschlüsse
  • Durch das Bestehen der theoretischen und praktischen Gesellenprüfung erwerben Sie
    • den Berufsabschluss sowie
    • den Berufsschulabschluss und
    • den Sekundarabschluss I (Realschulabschluss).
  • Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie den erweiterten Sekundarabschluss I (erweiterten Realschulabschluss) erreichen.
Nach der Ausbildung
  • Nach Ihrer Ausbildung haben Sie die Möglichkeit, sich in Ihrem Berufsfeld stetig weiterzubilden oder zu spezialisieren, beispielsweise als  Industriemeister (m/w/d).

Ihre Ansprechpartner:innen

Patrick Zerhusen

Bildungsgangsgruppenleitung Metalltechnik
Personalrat

Links