Suche
Close this search box.

Bootsbauer (m|w|d)

Teilzeitangebot

Wir können fast alles ... auch krumm!

Aufgaben und Tätigkeitsbereiche

Bootsbauer (m/w/d)

  • konstruieren und bauen Boote mit Materialien wie Holz, Metall und Kunststoff,
  • fertigen den Innenausbau an und
  • rüsten Boote mit allen wichtigen Details aus.

Sie kennen sich aus mit Elektronik, Elektrik, Hydraulik und sind geschult im Umgang mit Motoren.

Persönliche Stärken und Interessen

Sie haben

  • Sinn für konzentriertes und genaues Arbeiten,
  • Freude an handwerklicher Arbeit,
  • technisches Verständnis und räumliches Vorstellungsvermögen sowie
  • gute mathematische Kenntnisse.

Sie sind

  • kreativ,
  • teamfähig und
  • aufgeschlossen gegenüber neuen Technologien (CAD/CNC).
Ausbildung
  • Die Ausbildung zum Bootsbauer (m/w/d) gibt es in zwei Fachrichtungen: Neubau/Ausbau/Umbau und Technik.
  • reguläre Dauer: 3,5 Jahre
  • Unter bestimmten Voraussetzungen kann die Ausbildungsdauer verkürzt werden. Dies geschieht auf Antrag in Abstimmung zwischen Ausbildungsbetrieb, der zuständigen Kammer und der Berufsbildenden Schule.
Rahmenbedingungen
  • Sie schließen einen Ausbildungsvertrag mit einem Ausbildungsbetrieb ab.
  • Während der Ausbildung besuchen Sie den Berufsschulunterricht blockweise. Der Blockplan kann im Downloadbereich abgerufen werden.
  • Lernorte: Ausbildungsbetrieb, Berufsschule, überbetriebliche Lehrgänge der Kreishandwerkerschaft
  • Die Ausbildungsverordnung (betriebliche Ausbildung) sowie der Rahmenlehrplan (schulische Ausbildung) sind für alle Ausbildungsverhältnisse verbindlich.
Abschlüsse
  • Durch das Bestehen der theoretischen und praktischen Gesellenprüfung erwerben Sie
    • den Berufsabschluss sowie
    • den Berufsschulabschluss und
    • den Sekundarabschluss I (Realschulabschluss).
  • Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie den erweiterten Sekundarabschluss I (erweiterten Realschulabschluss) erreichen.
Nach der Ausbildung
  • Nach Ihrer Ausbildung haben Sie die Möglichkeit, sich in Ihrem Berufsfeld stetig weiterzubilden oder zu spezialisieren. So steht Ihnen nach der Ausbildung beispielsweise eine Fortbildung zum Boots- und Schiffbaumeister (m/w/d) offen.
  • In vielen Berufen können Sie den Weg in die Selbstständigkeit wählen.

Ihre Ansprechpartner

Jens Müller

Bildungsgangsgruppenleitung Bootsbau und Tischlerhandwerk
Personalrat

Links