Suche
Close this search box.

Berufsfachschule Pflegefachfrau/-mann

Pflege – eine Klasse für sich!

Eingangsvoraussetzungen

Sie haben

  • einen Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) erworben 

oder

  • einen Sekundarabschluss I (Hauptschulabschluss) in Verbindung mit einer Berufsausbildung (mindestens zweijährig) oder eine Assistenz- oder Helferausbildung in der Pflege (mindestens einjährig) erfolgreich absolviert sowie den Berufsschulabschluss erreicht.

 

Außerdem verfügen Sie über

  • praktische Vorerfahrungen oder ein 14-tägiges Praktikum in einer Pflegeeinrichtung innerhalb des letzten halben Jahres.
  • eine persönliche und gesundheitliche Eignung für den Beruf.
Ausbildungsziele
  • Die Ausbildung befähigt Sie zur selbstständigen und umfassenden Pflege von Menschen aller Altersstufen in unterschiedlichen pflegerischen Einrichtungen.
Aufbau des Bildungsgangs
  • Die Ausbildungsdauer umfasst drei Schuljahre.  
  • Die Ausbildung findet wechselweise in Theorie- und Praxisblöcken statt.
  • Im berufsbezogenen Lernbereich erlernen Sie, wie Sie kranke und hilfsbedürftige Menschen unterschiedlichen Alters begleiten, versorgen und unterstützen.

Zusätzlich zum Unterricht in der Schule lernen Sie unter anderem die Arbeitsfelder Krankenhaus, Pflegeheim und ambulante Pflege kennen. Außerdem gibt es Einsätze in der Pädiatrie und der Psychiatrie.

  • Die Verknüpfung von Fachtheorie und Fachpraxis ermöglicht es Ihnen, Handlungskompetenz im Bereich der Arbeit mit pflegebedürftigen Menschen zu erwerben.
  • Im berufsübergreifenden Lernbereich erweitern Sie Ihre Kompetenzen in allgemein bildenden Fächern.
Abschluss | Berechtigung
  • In der dreijährigen Berufsfachschule erwerben Sie den berufsqualifizierenden Abschluss „Staatlich anerkannte Pflegefachfrau/Staatlich anerkannter Pflegefachmann“.
  • Außerdem erhalten Sie bei erfolgreichem Abschluss den Erweiterten Sekundarabschluss I.
Weitere Hinweise
  • Während der Ausbildung erhalten Sie eine angemessene Ausbildungsvergütung. 
  • Lehr- und Lernmittel werden Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt.
  • Sie bewerben sich eigenständig sowohl in der Schule als auch bei einer pflegerischen Einrichtung.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Downloads

Sie können keine Daten auf der Website kopieren.

Stundentafel für die dreijährige Berufsfachschule zum Pflegefachmann (m|w|d)

LernbereicheGesamtwochenstunden
des dreijährigen
Bildungsganges
Berufsübergreifender Lernbereich
mit den Fächern
  • Deutsch/Kommunikation
  • Fremdsprache/ Kommunikation
  • Politik
  • Religion
280
Berufsbezogener Lernbereich — Theorie und schulische Praxis
In den Curricularen Einheiten (CE) gemäß der Rahmenlehrpläne für den theoretischen und praktischen Unterricht nach § 53 PflBG in der Veröffentlichung vom 1.8.2019 bezogen auf die Ausbildungsjahre (AJ).
2.100
Berufsbezogener Lernbereich – Praxis
Während des Bildungsganges wird zusätzlich eine praktische Ausbildung von insgesamt 2.500 Zeitstunden gemäß Anlage 7 (zu § 1 Abs. 2 Nr. 2; § 26 Abs. 2, S. 1, § 28 Abs. 2 S. 1), Stundenverteilung im Rahmen der praktischen Ausbildung der beruflichen Pflegeausbildung, der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für die Pflegeberufe (PflAPrV) in der Gültigkeit vom 1.1.2020 und dem Rahmenlehrplan für die praktische Ausbildung in der Veröffentlichung gemäß § 53 PflBG vom 1.8.2019 durchgeführt.
CE-Nr.TitelGesamt-
stunden
1./2. AJ3. AJ
1Ausbildungsstart — Pflegefachfrau/ Pflegefachmann werden7070-
2Zu pflegende Menschen in der Bewegung und Selbstversorgung unterstützen180180-
3Erste Pflegeerfahrungen reflektieren8080-
4Gesundheit fördern und präventiv handeln1608080
5Menschen in kurativen Prozessen pflegerisch unterstützen und Patientensicherheit stärken340200140
6In Akutsituationen sicher handeln1206060
7Rehabilitatives Pflegehandeln im interprofessionellen Team1608080
8Menschen in kritischen Lebenssituationen und in der letzten Lebensphase begleiten25016090
9Menschen in der Lebensgestaltung lebensweltorientiert unterstützen20015050
10Entwicklung und Gesundheit in Kindheit und Jugend in Pflegesituationen fördern18012060
11Menschen mit psychischen Gesundheitsproblemen und kognitiven Beeinträchtigungen personenzentriert und lebensweltbezogen unterstützen1608080
Stunden Insgesamt: (Hinzu kommen 200 Stunden zur Verteilung auf CE und AJ.)1.9001.260640